Personalseminare

Die besten Schweizer HR-Seminare

Arbeitszeugnisse erstellen und analysieren

Von Peter Bättig , publiziert am 2020-5-8
Tags:

Arbeitszeugnisse sind für Ihr Unternehmen äusserst wichtige Dokumente. Insbesondere wenn Sie in der Personalabteilung tätig sind, erwartet man von Ihnen diesbezüglich aktuelles Wissen:

  • Einerseits gilt es für Sie, im Rahmen der Rekrutierung Arbeitszeugnisse der Bewerbenden richtig zu “lesen”, damit Sie Fehlentscheide vermeiden können, die Sie möglicherweise später bereuen, und die für Ihr Unternehmen zudem mit hohen Aufwänden (Kosten und Zeit) verbunden sein können.
  • Andererseits gibt es immer wieder Streitigkeiten im Zusammenhang mit Arbeitszeugnissen, die durch die Einhaltung gewisser Regeln durch Sie – die Ausstellenden des Zeugnisses – bei Beachtung gewisser goldener Regeln vermieden werden können. Hier sollte insbesondere auch ein möglicherweise riskanter gerichtlicher Prozess vermieden werden.

Beim eintägigen Praxis-Seminar zur Erstellung und Analyse von Arbeitszeugnissen, das von WEKA Business Media AG seit mehreren Jahren durchgeführt wird, handelt es sich wohl um eines der bestbesuchten Seminare zum Thema überhaupt. Es erlaubt Ihnen, in Sachen Arbeitszeugnisse innerhalb Ihres Unternehmens zum Profi zu werden.

Zum Inhalt dieses Seminars Arbeitszeugnisse erstellen und analysieren

An diesem Seminar

  • lernen Sie die Bestandteile eines Arbeitszeugnisses kennen.
  • üben Sie die zuverlässige Formulierung von Arbeitszeugnissen und entwickeln ein Gefühl dafür, welche Inhalte und Codes heikel oder gar rechtlich unzulässig sind.
  • erfahren Sie, welche Rechte der Mitarbeiter oder die Mitarbeiterin in Bezug auf Arbeits- oder Zwischenzeugnisse hat und welche Pflichten Sie als VertreterIn des Arbeitgebers treffen
  • lernen Sie, wie Sie einigermassen zeitsparend rechtssichere Zeugnisse erstellen können

Insbesondere werden dabei die folgenden Fragen behandelt:

  • Wer ist zeugnisberechtigt, wer ist zeugnispflichtig?
  • Was gilt nach aktuellstem Rechtsstand betreffend Gestaltung und Sprache von Arbeitszeugnissen?
  • Welche Grundsätze müssen Sie bei der Formulierung von Arbeitszeugnissen beachten?
  • Was ist punkto Inhalt und Formulierung klar unzulässig und was ist gegebenenfalls heikel?
  • Wie sieht es mit Zwischenzeugnissen aus, wie mit Lehrzeugnissen?
  • Wie ist das Verhältnis von Arbeitszeugnis und Arbeitsbestätigung?
  • Welche Aspekte sind bei Referenzauskünften zu beachten und wie sieht die Koordination mit anderen Auskünften aus?

Übrigens gibt es zum Thema von WEKA Business Media noch ein Fortsetzungs-Seminar, ebenfalls mit der gleichen Referentin. Da geht es dann noch mehr ins Detail und komplexere Fälle werden diskutiert.

Ihre Referentin an diesem Seminartag

Dr. Nicole Vögeli, Fachanwältin SAV Arbeitsrecht

Nach dem Studium an der Universität Zürich arbeitete Frau Dr. Vögeli bis 1997 als juristische Sekretärin am Bezirksgericht und Arbeitsgericht Zürich und erwarb 1997 das zürcherische Rechtsanwaltspatent. Nach ihrer Tätigkeit als Mitglied des Rechtsdienstes der UBS AG/Investment Bank während zweier Jahren liess sie sich als Rechtsanwältin bei einer mittelgrossen Wirtschaftskanzlei in Zürich engagieren. Sie ist Partnerin bei Küng & Vögeli Rechtsanwälte in Kloten. Frau Dr. Vögeli verfasste unter anderem die Artikel «Mobbing am Arbeitsplatz» und auch «Bonuszahlungen: Möglichkeiten und Risiken - Eine Beurteilung nach schweizerischem und englischem Recht». Sie ist Fachanwältin SAV Arbeitsrecht.